Weltspartag

Weltspartag

 In der Vergangenheit wurde das Vertrauen der Öffentlichkeit in den lokalen Finanzsektor stark durch die mangelnde finanzielle Sicherheit und die Instabilität des Sektors selbst beeinträchtigt. Es wird geschätzt, dass derzeit nur 10% der Ersparnisse der privaten Haushalte in Finanzinstituten gespeichert sind, dh etwa 90% der Ersparnisse werden „unter der Matratze“ in Privathaushalten aufbewahrt. Infolgedessen wird ein erheblicher Teil der Einsparungen aus dem Wirtschaftssystem ausgeschieden und steht privaten Produktionsunternehmen nicht für Investitionen zur Verfügung, was ein weiteres Hindernis für das gesamtwirtschaftliche Wachstum des Landes darstellt.

Darüber hinaus ist es für den Einzelnen ein Risiko, Geld zu Hause zu behalten, da die Sicherheitslage überall ziemlich schlecht ist und Plünderungen im Zusammenhang mit Wahlen nicht ausgeschlossen werden können. Mittelfristig sollten Finanzinstitute ihre Rolle als verlässliche Einleger öffentlicher Ersparnisse verstärkt nutzen und ihre Beziehungen verbessern. Insbesondere ist es notwendig, allen Menschen freiwillige Ersparnisse anzubieten.

Hierzu erscheint es wichtig, dass Finanzinstitute die aktiven Ersparnisse der Bevölkerung effektiver unterstützen und Sparprodukte für „kleine Leute“ entwickeln. In der Vergangenheit war eine Person nicht immer in der Lage (und billig), ein Sparkonto für kleine Beträge zu eröffnen. Finanzinstitute halten diese Einsparungen häufig für unrentabel. Der Trend der letzten Jahre hat jedoch zur Entwicklung verschiedener Sparprodukte für die breite Öffentlichkeit geführt, sodass durch Trivialisierung und größere Wirkung ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis erzielt werden konnte.

Kundenbindung ist für diese Entwicklung wichtig. Von dem Moment an, in dem Kunden ihre Finanztransaktionen über „ihre Bank“ abwickeln, profitiert das betreffende Finanzinstitut von größeren Vertriebschancen und die Wahrnehmung des Finanzsektors in der Bevölkerung verbessert sich. Mittelfristig kann der Kunde mehrere Finanzdienstleistungen in Anspruch nehmen.

Im Rahmen der finanziellen Grundbildung erscheint es besonders angebracht, Kinder einzubeziehen, um die Bevölkerung von der Relevanz von Ersparnissen zu überzeugen. Das Konzept wurde offiziell mit dem Ziel eingeführt, das Sparen auf der ganzen Welt zu fördern und Kinder und Einzelpersonen über die Vorteile des Vertrauens in ihr Geld zu informieren, anstatt es unter einer Matratze aufzubewahren. Es findet jedes Jahr in vielen Ländern der Welt statt und wird von Naturschutzkampagnen begleitet (z. B. in Schulen, Kirchen oder anderen Versammlungen sowie in den Medien).

Die Einführung zielt hauptsächlich auf die Förderung von Ersparnissen in der kongolesischen Gesellschaft ab. In einem ersten Schritt müssen Kinder und Familien darüber informiert werden, dass es besser ist, in eine Bank zu investieren, als sie zu Hause zu halten. Diese Maßnahme trägt zur nachhaltigen Entwicklung der Allgemeinbildung der kongolesischen Bevölkerung im Finanzbereich bei. Darüber hinaus trägt es zur Stärkung und Entwicklung des kongolesischen Finanzsektors bei. Insbesondere werden Einlagen und offene Konten gefördert, um Finanzinstituten „frisches Geld“ bereitzustellen und gleichzeitig das Wachstum, einschließlich des Kreditwachstums, anzukurbeln.

Langfristig kann diese Maßnahme einen wesentlichen Beitrag zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung leisten. Ein Pilotprojekt im Jahr 2011, an dem 10 ausgewählte Finanzinstitute teilnehmen, sollte auch den für die nächsten Jahre geplanten Start ermöglichen, und diesmal wird es noch mehr betreffen. Diese Maßnahme ermöglicht es sowohl, in diesem Zusammenhang konkrete vertiefende Erfahrungen in diesem Land zu sammeln, als auch „daraus zu lernen“ und Empfehlungen für das nächste Jahr oder für andere Länder zu erarbeiten.

Traditionen des Weltspartages. Die Kommunikationsrollen wurden so verteilt, dass (1) die Neutralität der für Vertrauensfragen wichtigen zentralen Botschaft gewährleistet und (2) die Möglichkeit geboten wird, so eng wie möglich frei zu kommunizieren. Ihre Zielgruppe und ihre Produktstrategie wissen, dass der Erfolg auch an den Wachstumsraten von Sparprodukten gemessen wird. Zentrale Plakate, Logos, Sendungen, Koordination von Fernsehinterviews und Zeitungen wurden gemeinsam verwaltet. Ziel war es, eine klare Botschaft zu vermitteln und über die Vorteile auf Makro- und Mikroebene zu sprechen. Aktionen in Schulen, Präsenz auf öffentlichen Plätzen mit Hilfe von Bannern, Postern, Verteilung von Broschüren und Informationen, die die kommerziellen Eigenschaften des Sparprodukts beschreiben, wurden von uns kontrolliert.